Die Festbleimontage

Bei dieser Angelweise wird das Blei durch einen Schnurstopper auf der Schnur fixiert. Es kann somit nicht verschoben werden.

Bei dieser Methode wird der Köder nicht am Haken, sondern am Haar angeboten. Der Karpfen kann den Köder probieren ohne verdächtige Spitzen oder andere Teile der Hakens zu spüren um den letztendlich den angebotenen Happen zu Fressen.

Wenn der Karpfen den Köder letztendlich einsaugt und denn Kaken spürt, versucht er diesen wieder auszuspucken oder bewegt sich reflexartig zur Flucht.

Die Festbleimontage

Durch das Gewicht des Bleis zieht der Karpfen sich den Haken selbst ins Maul. Die meist darauffolgende Flucht (Run) meldet der Bissmelder.