Alternativen zum Karpfenangeln

Angeln auf Barsch

Auch nachmittags kann man sich etwas die Zeit mit Abendbrotfangen vertreiben.
Wie ?? Mit angeln natürlich.

Eine weiche Rute mit einem festsitzenden 10 Gramm Blei bestückt, Wirbel angeknotet und ein mindestens 80cm langes Vorfach mit kleinem Haken.

Einen kleinen Rotwurm auf den Haken gezogen, so das etwas mehr als die Hälfte des Wurms frei unter dem Haken baumelt, und ab an nahe Büsche, die übers Wasser hängen oder an Krautbänke im Uferbereich.

Barsch gefangen am Fluss

Auswerfen und alle 3-5 Sekunden kurz mit der Rutenspitze rucken. Die Schnur immer mit der Rolle leicht auf Spannung halten. Ruckzuck hat man meist auch einige kleine Barsche am Haken.

Die Fische ausweiden und kurz mit Wasser ausspülen.

An einem kleinen Lagerfeuer sind die Barsche schnell gar, wenn sie mit Hilfe eines Stocks über die Flammen gehalten werden. Ohne Salz oder sonstige Zutat ein absoluter Genuss.
Sollte man probiert haben.

PS. Mit zwei oder drei Freunden schmeckt es noch besser und macht einen Höllenspass.

Drei gefangene Barsche