Die Selbsthakmontage mit Inlineblei

Diese Selbsthakmontage ist eine Montage mit Inlineblei. Das Blei hat in der Mitte ein Loch, durch dieses die Schnur geführt werden kann. Zudem hat es auf einer Seite eine Gummiöffnung in die der Wirbel gezogen werden kann.

Selbsthakmontage mit Inlineblei

Beim Zusammenbau dieser Selbsthakmontage zieht man zuerst die Hauptschnur durch das Blei und knotet dann den Wirbel an die Hauptschnur. Das Blei lässt sich nun auf der Hauptschnur frei verschieben.

Selbsthakmontage mit Inlineblei auseinander

Man zieht nun an der vom Wirbel gegenüber liegenden Seite der Hauptschnur. Der Wirbel wird nun in die Gummiöffnung des Blei gezogen.

Das Blei sitzt dann durch den Wirbel in der Gummiöffnung relativ fest auf der Hauptschnur. Wenn aber stärker am Haken gezogen wird, dann zieht man den Wirbel wieder aus der Gummiöffnung und das Blei ist wieder frei beweglich auf der Hauptschnur.

Dies soll so sein und hat den folgenden Grund. Bei einem Riss der Hauptschnur kann sich der Karpfen dadurch vom Blei befreien, da es von der Schnur rutscht. Dies sollte bei jeder Montage zum Wohle des Karpfen beachtet werden.