Fangerfolg beim Angeln mit Schwimmbrot

Schwimmbrot am Haken Wie erfolgreich man beim Angeln mit Schwimmbrot ist, hängt stark vom Gewässer und vom jeweiligen Tag ab. Es gibt Tage, da beissen die Karpfen wie verrückt und an anderen Tagen hat man keinen Erfolg mit dieser Art des Karpfenangeln.

Ein anderer Punkt ist, ob die Karpfen an dem jeweiligen See bereits an Brot gewöhnt sind. An Gewässern, an denen die Kapfen und Entern oft von Spaziergängern mit Brot gefüttert werden, ist der Fangerfolg beim Angeln mit Schwimmbrot meist gigantisch. Aber auch an anderen Seen hat man beim Angeln mit Schwimmbrot oft viel Glück.

Mein Tipp:

Schwimmbrot im Wasser

Bevor ich meine beiden Angeln auslege, teste ich immer erst, ob das Karpfenangeln mit Schwimmbrot erfolgreich ist.

Dazu werfe ich einige kleine Brotstücke ins Wasser und beobachte diese. Werden diese von den Karpfen ignoriert, hat man wohl auch wenig Erfolg beim Angeln. Werden die Brotstücke aber gleich eifrig verputzt, dann werden beide Ruten mit Schwimmbrot bestückt und ausgelegt.