Alternativen zum Karpfenangeln

Angeln auf Barbe

Karpfenangeln ist und bleibt das schönste Hobby auf der Welt, keine Frage.

Was aber, wenn im Sommer bei Extremtemperaturen einfach nichts am See geht, man aber trotzdem nach knallharten Drills sucht? In solchen Fällen ist die Barbe an Fließgewässern eine ebendbürdige Alternative.

Das Angelmaterial kann das selbe bleiben wie beim Karpfen, nur das man am Fluß ansitzt und die Rutenspitzen nicht zum Wasser, sondern Richtung Sonne stellt.

Angeln von Barben am Fluss

Als Köder können herbe Boilies oder Käsewürfel verwendet werden.

Der Köder wird mit der Grundmontage an der Strömungskante oder direkt in der Strömung angeboten.

Barben stehen, durch den Aufenthalt in starken Strömungen, im täglichen Muskeltraining und lassen beim Drill keine Fragen offen, wer der Chef im Fluß ist. Schon kleine Barben verlangen, durch den geschickten Gebrauch der Strömung als Fluchthilfe, dem Angler und dem Material einiges ab.

Gefangene Barbe

Gut schmecken tun Sie noch dazu !!